4-Spiele-Rückblick: Zweite Mannschaft

Druckversion

Hier ein kurzer Rückblick der 2. Mannschaft und deren letzten 4 Spiele in der Kreisliga B-4: 

 FCT vs. Erzingen II:   2:2 (2:1)

Erzingen von Anfang an mit viel Dampf, verdiente  Führung nach 35. Minuten durch Zambrotta. Danach drehte Tiengen auf und konnte vor der Pause durch Steffen Huber und Maxi Seipp in Führung gehen. Bei über 30 Grad auf dem Platz verpasste man durch einen vergebenen 11er und mehreren guten Kontermöglichkeiten den Sack zu zumachen. Nicht unverdient glich Erzingen in der 95. Minute noch aus. Trozdem verdammt bitter.

FCT vs. Dillendorf:   3:2 (3:0)

Sehr gute 1. Halbzeit und eine verdiente 3:0 Führung durch Steffen Huber (2x) und Timo Stürzl. In der 2. Halbzeit etwas zu passiv aber Dillendorf durch zwei Standarts dann wieder dran. Allerdings reichte die Führung bis zum Schlusspfiff.

SC Lauchringen 2 vs. FCT:   2:1 (0:1)

Wiedermal nichts zu holen beim "Angstgegner" Lauchringen. Zwar ging man durch Pipo Colberg früh in Führung, konnte die straken Auftritte davor nicht bestätigen. Die stark ersatzgeschwächte Truppe (beide Torwarte verletzten sich sowie die vielen verletzten Stammspieler) zeigte einen schwachen Auftritt. Der unnötige Platzverweis von Carlo Mira spielte dann noch weiter in die Karten der Lauchringer. Diese konnten in der 65. und (wieder einmal) in der 90. Minute das Blatt wenden, dies auch verdient.

FCT vs. SV Eggingen:   4:4 (1:3)

Wenn es nach 30 Minuten 0:5 steht darf man sich sicherlich nicht beschweren. Unsere Zweite zeigte ein erschreckendes Bild in den ersten Minuten, man lud den SVE zum Tore schiessen ein und die machten die Dinger auch dann. 0:3 nach gerade einmal 33 Minten. Coach Vincenco Leggio zog die Notbremse, wechselte bereits nach 25 Minuten und stellte sein Team um. Das zeigte Wirkung, postwenden kam der Anschlusstreffer durch Robin Florian. Auch in der Pause wechslte man nochmal durch. 47. Minute verkürzte Timo Stürzl auf 2:3. Man war weider zurück. Doch Altmeister Amann zeite seine Klasse und machte den 4. Treffer für den SVE. Tiengen drückte nochmal aber an diesem Tag schien nichts recht zu klappen. Durch einen Doppelschlag kurz vor Schluss glich man dann noch aus. Jannis Pietzke und Timo Stürzel sorgten für den gretteten Punkt.