D2 siegt gegen Berau

Druckversion
D2 siegt gegen Berau
Spieldatum: 
Samstag, 6. Mai 2017
Mannschaft: 
D2
Heimmannschaft: 
FC Tiengen 08 D2
Gastmannschaft: 
SG Berau
Spielbericht: 

Man könnte sagen, dass die D2 etwas wieder gut zu machen hatte. Denn im Hinspiel hatte die Mannschaft in Berau zwei Punkte liegen lassen. Damals war die D2 ersatzgeschwächt aufgelaufen und ein Unentschieden erspielt (zum Spielbericht von damals).

Diesmal war es nahezu die Idealbesetzung, die auflaufen konnte. Und in der 6. Minute zeigte Ismet Gersdorf, der kongenial von Mustafa Cevik bedient worden war, dass es die D2 ernst meinte und erzielte das 1:0. Die D2 machte Druck nach vorne, erspielte sich Chancen, schaffte es aber in de Folge nun nicht mehr diese in Tore umzumünzen.

Dass bei diesen Versuchen auch immer wieder die Abseitsfalle zuschlug (ob teilweise unberechtigt, sei zumindest einmal hinterfragt) erbrachte eine gewisse Nervosität. Die D2 spielte in der Folge allzu oft in die Bereiche des Feldes rein, in der sich die Berauer vermehrt aufhielten und schaffte es nicht durch Seitenwechsel das Spiel offener zu gestalten. Berau hingegen kam zwar zu Chancen, die aber meist weit am Tor vorbei gingen. Torhüter Joao Pedro Martins hatte nur wenig Mühe seinen Kasten erneut sauber zu halten.

Die Probleme wurden in der Halbzeitpause angesprochen. In der Abwehr wurde eine taktische Umstellung vollzogen, um speziell die Mitte etwas stabiler zu gestalten, da hier der Spieler fehlte, der diese Position eigentlich sonst spielte. Auch der Angriff wurde etwas umgestaltet.

Dennoch blieb das Spiel schwierig in der Gestaltung. Die D2 spielte zwar nun etwas variabler im Aufbau. Aber Berau wehrte sich recht erfolgreich. Und es sollte eine Viertelstunde dauern, bis Elias Di Lorenzo von Mustafa Cevik bedient wurde und das 2:0 erzielen konnte. Da Berau weiterhin Chancen generierte und immer wieder gefährlich, wenn auch erfolglos vor das Tiengener Tor kam, blieb das Spiel weiterhin recht offen. Erst vier Minuten vor Schluss gelang Amr Younes der alles entscheidende dritte Treffer. Gerade für Amr war dies eine Genugtuung, da er im Hinspiel noch eine rote Karte kassiert hatte.

Die D2 hat im dritten Spiel in Folge keine Gegentreffer kassiert. Das lag diesmal etwas mehr am Unvermögen von Berau genauer zu zielen. Aber es war insgesamt dennoch eine gute Abwehrleistung. Und Torhüter Joao Pedro Martins konnte sich am Ende doch noch ein, zwei Mal auszeichnen.

In der nächsten Woche geht es nun gegen Lauchringen 2 in Lauchringen. Eine voraussichtlich machbare Aufgabe. Danach steht das Spitzenspiel gegen Weilheim auf dem Programm.

Galeriebilder: