Deutlicher Sieg im Derby für die erste Mannschaft

Druckversion
Deutlicher Sieg im Derby für die erste Mannschaft
Spieldatum: 
Sonntag, 22. Mai 2016
Mannschaft: 
FC Tiengen 1
Heimmannschaft: 
FC Tiengen 08
Gastmannschaft: 
VfB Waldshut
Spielbericht: 

Es hätte durchaus ein Auftakt nach Maß sein können, denn die erste Mannschaft begann mit einem furiosen Start, bei dem die erste große Chance heraus kam. Aber der Ball prallte in der 2. Minute nur von einem Innenpfosten an den anderen und ging nicht ins Tor. Danach taten sich beide Mannschaften schwer über das Mittelfeld hinaus zu kommen. In dieser Viertelstunde war das Spiel von vielen Fehlpässen geprägt. Es standen sich zwei Mannschaften gegenüber, die taktisch sehr ähnlich angelegt waren.

In der 24. Minute kam der Wendepunkt des gesamten Spiels. Durch ein Foul im Waldshuter Strafraum konnte die erste Mannschaft einen Strafstoß verbuchen und verwandelte diesen durch Saban Ljimani zur 1:0-Führung. Nach und nach wurde das Spiel nun besser und offensiver von Seiten Tiengens. Waldshut wich nach und nach von den taktischen Vorgaben ab, um seinerseits den Rückstand wieder wett zu machen. Alleine es gelangen keine nennenswerten Torchancen. Tiengen hingegen konnte in der 31. Minute durch einen sehenswerten Treffer ins rechte obere Eck von Alberto di Girolamo die Führung ausbauen. Und wenige Minuten vor Schluss der ersten Halbzeit gelang sogar das 3:0, wieder durch Saban Ljimani. Es lief für Tiengen. Waldshut hingegen war fast gar nicht zu sehen gewesen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit versuchte Waldshut wieder etwas ins Spiel zu kommen und es wogte einige Zeit ziemlich hin und her. In der 63. Minute kam es dann zum nächsten Knackpunkt der Partie. Waldshut verlor durch eine unbedachte Handlung einen Spieler durch eine glatt rote Karte. Und nun ergaben sich Räume, die die erste Mannschaft gnadenlos ausnutzte. Andrej Nemec traf zum 4:0 in der 64. Minute, Tomas Masek zum 5:0 in der 68. Minute. Zwischendurch wurden weitere große Chancen vergeben, bevor Jasmin Rastoder in der 76. Minute auf 6:0 erhöhen konnte.

Doch Tiengen 1 wollte noch mehr, stürmte weiter, kombinierte nun frisch, fromm fröhlich, frei, so dass es kein Wunder war, dass in  Minute 82 noch das 7:0 (Tomas Masek) und in Minute 86 das 8:0 durch Oliver Atalla fiel.

Waldshut hatte sich speziell nach der roten Karte komplett aufgegeben und lief ab da nur noch hinterher. Aber auch schon zuvor war einfach nicht genug in die Offensive investiert worden. Insgesamt ging daher das Ergebnis auch in dieser Höhe in Ordnung. Insbesondere wenn man bedenkt, dass bei konsequentem Ausnutzen der Chancen ein zweistelliges Ergebnis durchaus im Bereich des Möglichen gelegen hatte.

Ein kleiner Hinweis noch: Wir haben diese Partie mit insgesamt vier Videokameras aufgezeichnet. Derzeit läuft der Schnitt des Films.

Galeriebilder: