Die C1 zeigt ihre Spielstärke

Druckversion
U-15 zeigt ihre Spielstärke
Spieldatum: 
Samstag, 17. Oktober 2015
Mannschaft: 
C1
Heimmannschaft: 
SG Nöggenschwiel C1
Gastmannschaft: 
FC Tiengen 08 C1
Spielbericht: 

Liebe FC-ler, Liebe Gäste

hier der aktuelle Spielbericht zu unserem Auswärtsspiel am vergangenen Samstag bei der SG Nöggenschwiel.

Die Partie begann vielversprechend. Gleich zu Beginn hatten wir zwei Möglichkeiten in Führung zu gehen, doch unsere Offensivabteilung hatte ihr Visier noch nicht scharf genug eingestellt. Danach dauerte es ca. zehn Minuten bis wir endgültig ins Spiel fanden. Ab diesem Zeitpunkt gaben wir das Spiel in keinster Weise mehr aus der Hand. Angefangen über Gabriel der vor der Abwehr die Fäden zog, Emir und Jonas die über außen mächtig Druck machten, unsere Filigrantechniker Daniel und Urtan bei denen die Spielfreude zu sehen war und unser Torjäger vom Dienst Sebastian spielten sich in der ersten Halbzeit in einen Rausch der seines gleichen sucht.

Obwohl das Spiel letztes Wochenende ausfiel brachte es uns nicht aus dem Rhythmus, wir ließen den Ball zum größten Teil im One-Touch zirkulieren und legten somit spielerisch nochmals eine Schippe drauf.

In der 12. Spielminute war es dann soweit. Nach schöner Kombination spielte Sebastian den finalen Pass in den Lauf von Jonas der sich diese Chance nicht entgehen ließ und zum 0:1 einschob. Keine Minute später wurde der Ball von der Nöggenschwieler Abwehr zur Ecke geklärt. Diese führten Daniel und Emir kurz aus. Emir lief Richtung 16-er Eck bekam den Ball von Daniel gespielt, legte ihn sich einmal vor, lud durch und hämmerte den Ball mit einer Kraft auf das Tor bei der Freund und Feind Glück hatten nicht im Wege gestanden zu haben. Der Torwart bekam die Arme gar nicht so schnell hoch, da zappelte der Ball schon im Netz, 0:2.

In der Folge wurden wir immer stärker und wir erspielten uns weitere Möglichkeiten. Emirs Schuss wurde pariert, Jonas ans Außennetz oder die gegnerische Abwehr vereitelte noch das dritte Tor.

Dann war es aber wieder soweit. Vorangegangen war wieder ein fantastischer Spielzug über die komplette Offensivabteilung. Dieses Mal war der letzte Passgeber Jonas der Sebastian in der 24. Minute optimal in Position brachte der den gegnerischen Torwart ausguckte und auf 0:3 erhöhte. Wir spielten immer geduldig weiter und warteten bis eine weitere Türe aufgehen würde. Als es dann in der 30. Minute soweit war wurde der Angriff aber unsanft gestoppt und der an diesem Tage sehr gute Schiedsrichter entschied auf Freistoß für unser Team. Urtan legte sich den Ball zurecht. Wurde sein Schuss noch von der Mauer abgewehrt, netzte Emir im nachsetzen zum 0:4 ein. So waren es dann noch fünf Minuten bis zur Halbzeit, doch die Jungs spielten immer weiter. (Schade das es keinen Ballbesitzzähler gab, Gefühlt waren es 20:80 %). Quasi mit dem Pausenpfiff dann noch das 0:5. Vorangegangen war ein Foul auf dem rechten Flügel. Die Flanke brachte Jonas auf den Kopf von Sebastian, der diesen auf den langen Pfosten verlängerte an dem Urtan schon bereit stand um ebenfalls mit dem Kopf sein 6. Saisontor zu erzielen.

So ging es dann in die Pause.

Mit Wiederanpfiff der zweiten Halbzeit gleiches Bild. Wir ließen nicht nach und drückten weiter auf das sechste Tor. Wir kombinierten uns über die rechte Seite bis auf die Grundlinie durch. Der flache scharf gespielte Ball auf den ersten Pfosten an dem sich Daniel Mustergültig freigelaufen hatte und bereit stand zum einschieben wurde von drei Gegnerischen Verteidigern und dem Torwart geklärt. Weitere Möglichkeiten verfehlten Ihr Ziel nur um Haaresbreite.

Dann war es aber nochmal soweit. Urtan schnappte sich an der Mittellinie auf der linken Seite das Leder und setzte zu einem Solo an. Er spielte noch einen Doppelpass mit Emir und anschließend einen überragenden Pass zwischen beiden Innenverteidigern hindurch genau in den Lauf von Jonas der sowohl seine als auch die gesamte Mannschaftsleistung mit dem 0:6 krönte. Das war dann auch der Endstand.

Danach konnte ich meiner Defensivabteilung um Romeo Mattis und Max, da sie schlichtweg nicht viel zu tun hatten sowie Sebastian im Sturm eine Verschnaufpause gönnen und vier mal wechseln. Gianluca Omar und Vito brachten sich gut ins Spiel ein und spielten das in der Defensive mit Micael der ein gutes Spiel auf der linken Seite machte und endlich eine Position gefunden hat die im liegt souverän zu Ende. Vorne im Sturm kam dann auch noch Mattia zu seinem Saisondebut, der seine Sache ebenfalls gut machte.

Mit Sicherheit hätten wir das Ergebnis noch höher ausfallen lassen können, doch vergaßen wir nach dem sechsten Tor das Spiel wieder mehr über die Außen aufzuziehen. Das war dann auch der einzige Kritikpunkt an diesem Tag. Aber im großen und ganzen ein ungefährdeter Sieg, gegen überforderte Gastgeber.

Danke auch an die mitgereisten Fans die uns tatkräftig unterstützt haben.

Ein besonderer Dank gilt hier Herrn Gordian Schilling der fantastische Bilder vom Spiel gemacht hat.

Fazit: Die Jungs haben sich selber durch ihre Trainingsleistungen der letzten zwei Wochen mit dieser spielerischen Leistung belohnt. Jetzt heißt es nicht auf den Lorbeeren ausruhen, sondern weiter hart arbeiten und sich auf die nächsten Aufgaben konzentrieren.

Unser nächstes Spiel findet schon am Mittwoch den 21.10.2015 um 18.00 Uhr in Tiengen gegen die SV Rheintal statt.

 

Euer Trainer

Markus Hristianovic