Die D2 siegt im traditionellen Saisonabschluss-Spiel

Druckversion
Spieldatum: 
Mittwoch, 28. Juni 2017
Mannschaft: 
D2
Heimmannschaft: 
FC Tiengen 08 D2
Gastmannschaft: 
ESV Waldshut C-Juniorinnen
Spielbericht: 

Traditionen müssen gewahrt werden. Und zur Tradition unter Trainer Bernd Glasstetter gehört, dass zum Saisonabschluss gegen die Juniorinnen des ESV Waldshut gespielt wird. Zum dritten Mal war dies nun bereits der Fall. Zum ersten Mal stand der Trainer aber mal als Akteur auf dem Platz, wenn auch als der mit dem gelben Trikot und der Pfeife.

Und was er da sah war eine total verschlafene D2, die sich gleich mal in der ersten Minute einen Gegentreffer durch Maria Mezzero einfing. Der Weckruf saß und die D2 ging konzentrierter zu Werke. Es entspann sich ein spannendes und kurzweiliges Spiel, bei dem erstaunlicherweise lange kaum ein Pfiff zu hören war. Denn weder Mädchen noch Jungen spielten sehr fair und mit ausreichendem Abstand zueinander. Erst nachdem in der 22. Minute Amin Mulic den Ausgleich erzielte, erwachten die Kämpfer in den Akteuren und es kam zu ersten Fouls.

Es war ein leistungsgerechtes Unentschieden. Denn weder die eine, noch die andere Mannschaft hatte klare Vorteile für sich verbuchen können. Und das blieb auch über weite Teile der zweiten Halbzeit so. Es gab durchaus Chancen, aber nichts Zwingendes. Bei der D2 hatte Co-Trainer Julian Strunk sehr viel Spaß damit die Reihen munter durch zu wechseln. Und er erfüllte Blend Sylejmani einen Herzenswunsch. Normalerweise spielt dieser in der Abwehr. Aber da seine Schwester Eliza im gegnerischen Team spielte, wollte er einmal nur im Angriff spielen. Tatsächlich war es Blend, der in der 58. Minute nach einer schönen Kombination den 2:1-Siegtreffer erzielen konnte. Seine Schwester wird das sicher lange in Erinnerung behalten, denn er wird sie bestimmt lange daran erinnern Wink

Natürlich gab es nach dem Spiel auch wieder ein Strafstoß-Schießen. Hier behielten die Mädchen die Oberhand dank ihrer hervorragend aufgelegten Torfrau. Die Trainer trafen alle und so ging ein schönes Abendspielt harmonisch zu Ende. Am Ende war auch das Ergebnis gar nicht so wichtig. Denn diese Tradition wird sicher noch lange im Gedächtnis der Junioren und Juniorinnen bleiben.

Jetzt steht noch ein Turnier für die alte D2 an und dann ist auch schon Schluss mit der Saison.