Die A-Jugend holt überraschenden Punkt gegen Waldshut

Druckversion
Spieldatum: 
Sonntag, 10. April 2016
Mannschaft: 
A1
Heimmannschaft: 
VFB Waldshut
Gastmannschaft: 
FC Tiengen 08
Spielbericht: 

Für die A-Jugend läuft die Rückrunde gar nicht schlecht. Mit guten Spielen gegen Albbruck, Nollingen und Steinen konnte die Mannschaft überzeugen. Lediglich mit der Punkteausbeute war man nicht zufrieden, denn es waren nur 3 Zähler, obwohl zumindest 6 drin gewesen wären.

Nun ging es also zum Nachbarn nach Waldshut. Der VFB spielt eine starke Saison und steht mit Sicherheit verdient ganz oben. Das Hinspiel, noch gar nicht allzu lange her, war bei allen noch präsent, denn man verliert nicht oft mit 0:13. Schuld daran war auch der Spielermangel, den die A-Jugend zu beklagen hat. Im Rückspiel musste man lediglich auf Maximilian Seipp (Abitur) und Sebastian Hug (Knie) verzichten, es standen also 13 Spieler zur Verfügung. Diesmal war Waldshut ersatzgeschwächt und einige der Leistungsträger fehlten, somit stiegen die Chancen der Tiengener auf zumindest einen Punkt.

Und mit diesem Ziel ging die Mannschaft auch ins Spiel. Man spielte mit einer starken und vorallem stabilen 5er-Kette in der Abwehr, eine 3er-Reihe im Mittelfeld und 2 Stürmern. Es war wichtig so lange wie möglich die 0 zu halten. Dies gelang der Mannschaft so gut, dass sie selbst anfing schöne Angriffe herauszuspielen. Der VFB wusste teilweise nicht wie ihm geschieht, denn Philipp Maier, Jannis Pietzke und Daniel Wiktorik vergaben in den ersten 20 Minuten drei gute Gelegenheiten. Doch das 1:0 für Tiengen sollte in dieser 20. Minute fallen. Jannis war nur durch ein Foul zu stoppen, logische Konsequenz war ein Freistoß aus 18 Metern Torentfernung. Timo Stürzl trat an und traf, durch die Mauer, ins kurze Eck. Ja, man kann von einer verdienten Führung sprechen, da Waldshut bislang nicht einmal richtig gefährlich vors Tiengener Tor kam. Doch die Mannschaft hat Klasse und diese zeigte sie in der 28. Minute. Mit dem ersten gefährlichen Abschluss wurde die Führung egalisiert. Torwart Julian Strunk, stand für den verletzten Sebastian Hug zwischen den Pfosten, war chancenlos. Wer dachte, Tiengen würde jetzt auseinanderfallen, hat sich getäuscht. Philipp und Timo vergaben 100%ige Torchancen, ehe Jannis, nach Vorlage von Timo, das 2:! mit einem schönen Kopfball erzielte (38). Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

Die zweite Halbzeit ist schnell zusammengefasst. Waldshut erzielte in der 54. Minute das 2:2, erneut war Julian Strunk machtlos. Danach baute Waldshut weiter Druck auf, hatte auch noch gute Chancen, die allesamt ungenutzt blieben. Das lag auch an der Starken Abwehr der Tiengener um Philipp Maier, Celilhan Karacan, Timo Stürzl, Alexander Strittmatter und Sevki Alkan, die sehr viele Zweikämpfe gewann und die Waldshuter Stürmer ein ums andere mal zum Verzweifeln brachte.

Allgemein kann man von einem verdienten Punkt sprechen, denn der VFB hätte sich nicht beschweren dürfen wenn sie zur Halbzeit bereits 1:4 hinten gelegen hätten. Die Mannschaftsleistung war super und ein großes Dankeschön geht an Süleyman Karacan und Bernhard Stürzl, die für den verhinderten Trainer Daniel Pietzke, einsprangen.