Gewonnen über den Kampf - Teil 2

Druckversion
Über den Kampf gewonnen - Teil 2
Spieldatum: 
Mittwoch, 5. November 2014
Mannschaft: 
E2
Heimmannschaft: 
FC Tiengen 08 E2
Gastmannschaft: 
SV Dogern E2
Spielbericht: 

Dem Vernehmen nach soll es der schlechteste Tag der Woche gewesen sein. Tatsache ist, dass es seit ca. 1:30 Uhr in der Nacht geregnet und nicht mehr aufgehört hatte. Das alte Stadion konnte damit nicht bespielt werden, es sei denn die Spieler hätten Schwimmflügel mitgenommen. Die E2 durfte also genauso wie die  E1 im neuen Stadion spielen.

Auch der Platz im neuen Stadion erfreute sich nicht gerade üppiger Trockenheit. Aber immerhin: Man konnte spielen. Die E2 begann mit mutigem Angriffsfußball, kam einige Male durch schnelles Spiel aussichtsreich vor das Tor der Dogerner. Alleine Tore wollten nicht fallen.  Und hier kam es dann zur zweiten Parallele. Denn Dogern spielte mutigen Konterfußball. Es sollte bis zur 15. Minute dauern, bis ein Vorstoß von Tiengens Abwehrchef Amin Mulic mit einem Tor desselbigen belohnt wurde. Den kräftigen Schuss konnte Dogerns Torwart, der bis dahin bravourös seinen Kasten frei gehalten hatte, dann auch nicht mehr parieren.

Doch nur kurze Zeit später fiel das 1:1 nach einem schnellen Konter von Dogern. Tiengens Torhüter Fabian Wenz konnte den zugegeben glitschigen Ball nicht ganz festhalten und Dogern wurde durch ein Abstaubertor belohnt. Gleichzeitig war dies auch der Halbzeitstand. Und weil es so nass und kalt war, waren alle Spieler froh einmal in die Kabine gehen zu können.

Ganz ähnlich ging der Schlagabtausch der beiden Mannschaften auch in Halbzeit zwei weiter. Tiengen spielte erfrischenden Angriffsfußball. Es fehlte aber oft genug das Auge für den Mitspieler beim Abschluss oder einfach die schnelle Ausführung des entscheidenden Schusses. Die Bälle wollten kaum über die Linie, bis dann doch noch ein beherzter Angriff von Drejton Qela in seinem ersten Spiel in der E-Jugend mit seinem ersten Tor belohnt wurde. Was für ein Einstand des neuen Spielers!

Doch nur wenige Minuten später stand es nach einem erneuten Konter von Dogern wieder Unentschieden. Das Spiel wogte hin und her, die Beine wurden sichtlich schwer, wobei Dogern scheinbar einen Tick schneller müde wurde und einem zweiten beherzten Lauf von Amin Mulic einfach nichts entgegensetzen konnte. Der bedankte sich mit seinem zweiten Treffer, der nahezu eine Parallele zum ersten Treffer darstellte. Das Ganze geschah nur eine Minute vor Ende des Spiels und es blieb dann auch beim 3:2, das erkämpft wurde. Wären nur noch ein paar weitere der 100-Prozenter ins Tor gegangen, hätte der Sieg deutlicher ausfallen können. Aber auch ein Unentschieden hätte beiden Mannschaften gut zu Gesicht gestanden. Dass der Fußballgott manchmal fies sein kann hat die E2 schon einige Male in der negativen Form erlebt. Und diesmal ging es eben gut aus.

Positiv kann man auf jeden Fall mitnehmen, dass das Offensiv-Spiel immer wieder mit Schnelligkeit und guten Aktionen voran getrieben wurde. Die Mannschaft hat sich trotz zweier Ausgleiche nicht unterkriegen lassen. Das zeigt, dass eine gute Moral vorhanden ist. Der Blick für den eigenen Mitspieler muss einmal mehr Thema der Trainingsübungen werden. Denn manches mal gingen Aktionen durch eine Spur zu viel Eigensinnigkeit in die Binsen. Und dann muss einfach auch die Geschwindigkeit beim Abschluss erhöht werden. Es bleibt Arbeit zu tun. Aber die Ansätze sind die Richtigen. Eine Mannschaft wächst zusammen.

Dogern braucht sich aber nicht zu verstecken. Die Mannschaft hat gut mitgehalten, gut agiert und hatte einen sehr guten Torhüter. Man darf sich nicht dadurch irritieren lassen, dass die Mannschaft nur einen Punkt zu verzeichnen hat. Bereits im Frühjahr ist hier auch eine Mannschaft am Start, die ihre ersten Spiele gewinnen wird. Wie schwer so ein Start in die E-Jugend sein kann, hatte ja auch die damalige E3 mit fünf Startniederlagen 2013 erfahren müssen.

Ach ja: Die Eltern, die die Trikots waschen dürfen, dürften viel „Vergnügen" haben. Denn hier konnte man so richtig sehen, wie der Kampf sich auf die Ausrüstung ausgewirkt hat.

Ein Video des Spiels folgt in den kommenden Tagen.

Videos: 
Die Zusammenfassung mit allen Toren
Das gesamte Spiel
Galeriebilder: