Knapper Sieg und weiterhin Nummer Eins

Druckversion
Knapper Sieg und weiterhin Nummer Eins
Spieldatum: 
Mittwoch, 14. Oktober 2015
Mannschaft: 
E2
Heimmannschaft: 
FC Tiengen 08 E2
Gastmannschaft: 
SG ESV Waldshut E2
Spielbericht: 

Am Ende könnte in der Tat ein kompletter Durchmarsch für die neue E2 unter Trainer Flamur Elshani stehen. Nach vier fünf Partien stehen nur Siege auf der Habenliste. Und der ESV Waldshut war mit Sicherheit der härteste Gegner bisher.  Denn wie auch die E2 von Tiengen hatte auch diese Mannschaft bis dahin alle Partien gewonnen und lag punktgleich, wenn auch mit weniger Punkten auf Rang 2.

Und der ESV war der erwartet schwere Gegner.  Zwar konnte die E2 dank Kevin Sirigu bereits in der vierten Minute in Führung gehen, musste dann aber in der siebten Minute den Ausgleich und in der 14. Minute sogar einen Rückstand hinnehmen. Eine komplett neue Situation für die Mannschaft, denn das hatte bis dahin niemand geschafft. Munter ging es zwischen den beiden Mannschaften hin und her. Es wurde gekämpft und gefightet, es wurden Fehlpässe gespielt und gelungene Aktionen gingen in Richtung beider Tore. Beide Torhüter konnten sich eins ums andere Mal auszeichnen. Zu keinem Zeitpunkt konnte ein Übergewicht einer Mannschaft festgestellt werden.

Kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnte aber erneut Kevin Sirigu mit einem Doppelschlag in der 18. und 21. Minute die Führung wiederherstellen.  Die E2 hatte in der 24. Minute zudem noch Glück, dass der ESV einen Strafstoß vergab. Torhüter Gianluca Zicarelli hatte sich bei einer Eins-zu-Eins-Situation leicht verschätzt und statt den Ball den Gegner getroffen. Der Strafstoß ging aber den Pfosten und konnte geklärt werden. Ein Unentschieden wäre sonst die logische Konsequenz zur Pause gewesen.

Ganz ähnlich ging es in der zweiten Halbzeit weiter.  In der 27. Minute fiel der Ausgleich durch den ESV. Sechs Minuten später erhöhte Kevin Sirigu wieder auf 4:3. Nur eine Minute später war der ESV aber wieder dran und erzielte das 4:4. In den darauffolgenden zehn Minuten schien es, als würde man sich auf ein Unentschieden einigen. Erneut standen sich zwei ebenbürtige Mannschaften gegenüber. Erneut konnten sich die Torhüter immer wieder auszeichnen. Sechs Minuten vor Schluß erzielte Kevin Sirigu dann mit seinem fünften Treffer in dieser Partie den Siegtreffer zum 5:4 Endstand.

Zum ersten Mal war die E2 wirklich gefordert worden. Zum ersten Mal musste wirklich gefighted werden. Und auch wenn sich so mancher Zuschauer auch mit einem Unentschieden hätte arrangieren können: Manchmal kann es nur einen Sieger geben.

Der E2 steht auf dem Weg zur Herbstmeisterschaft mit dem VfB Waldshut nur noch ein Gegner am 30.10. bevor. Aufgrund der Tordifferenz kann sich die E2 wohl sicher sein, dass Platz 1 nicht mehr in Gefahr ist. Andererseits ist das eigentlich ohnehin akademischer Natur, da die Tordifferenz in der E-Jugend nicht zählt. Egal was am 30.10. passiert: Der ESV kann von den Punkten her maximal noch aufschließen, aber nicht vorbei ziehen. Die E2 wird damit zusammen mit dem ESV im kommenden Frühjahr in der stärksten Gruppe ihres Jahrgangs spielen. Zwei Neuauflagen dieser Partie dürften damit bereits klar sein. Und die kann man jedem Zuschauer nur empfehlen.

Übrigens noch gute Besserung an Gianluca Zicarelli. Denn der hatte kurz vor Ende der Partie noch einen Ball gegen die Nase bekommen, so dass er mit Nasenblutem ausgewechselt werden musste.

Galeriebilder: