Sensationssieg der zweiten Mannschaft in Krenkingen

Druckversion
Spieldatum: 
Sonntag, 17. April 2016
Mannschaft: 
FC Tiengen 2
Heimmannschaft: 
SG Mettingen / Krenkingen
Gastmannschaft: 
FC Tiengen 08 2
Spielbericht: 

Wir müssen ehrlich sein: Zwischen Tiengen 2 und der SG Mettingen / Krenkingen liegen derzeit Welten, noch mehr vor diesem Spiel. Tiengen 2 hatte 17 Punkte, die Spielgemeinschaft derer 42. Tabellenführer gegen 10. Platz zeigte den anderen Beweis für diese Aussage. Und doch gibt es eines, was uns alle so fasziniert am Fußball: Auch Underdogs können eine Chance haben.

Die erste Halbzeit lief perfekt für die zweite Mannschaft. Krenkingen kam nur zu wenigen Chancen, die zweite Mannschaft konnte sich mehr als nur behaupten und Danilo Leggio gelang in der 29. Minute gar die Führung. Mit etwas Glück wäre sogar ein zweites Tor drin gewesen.

Dass Krenkingen ganz oben steht, das stellte diese Mannschaft dann aber auch unter Beweis, denn nun begann der Druck auf die Zweite von Tiengen. Zwischen der 50. und der 70. Minute wurde der Druck dann richtig groß und folgerichtig erzielte Krenkingen in der 67. und in der 72. Minute zwei verdiente Treffer und drehte damit das Spiel zunächst.

Was kämpferisch in der Zweiten von Tiengen steckt, wurde nun aber offensichtlich. Die Mannschaft kam zurück und Danilo Leggio wurde mit einem lupenreinen Hattrick zum Man of the match. In der 84. und in der 85. Minute drehte er das Spiel erneut. Die Sensation war perfekt und Krenkingen konnte nicht noch einmal zurück schlagen.

Die zweite Mannschaft setzt sich damit - vielleicht entscheidend - von den Abstiegsplätzen ab. Und Krenkingen könnte diese Niederlage durchaus noch teuer zu stehen kommen. Nur die Tatsache, dass der direkte Verfolger Stühlingen auch patzte und zwei Punkte liegen ließ, rettete die Mannschaft noch den 1. Platz in der Tabelle. Und damit ist die Zweite von Tiengen zum veritablen Stolperstein geworden. Die Kurve zeigt jedenfalls ganz klar nach oben.

Am kommenden Wochenende steht nun das Spiel gegen Kellerkind Rot-Weiß Weilheim 2 an. Alles Andere als ein weiterer Sieg wäre eine Überraschung. Wir wünschen uns natürlich, dass die Zweite genauso gut mit der Favoritenrolle zurecht kommt, wie es ihr bei der Underdog-Rolle gelungen war.