Souveräner Auswärtssieg

Druckversion
Spieldatum: 
Samstag, 3. Oktober 2015
Mannschaft: 
C1
Heimmannschaft: 
SV Nollingen C1
Gastmannschaft: 
FC Tiengen 08 C1
Spielbericht: 

Liebe Fussballfreunde,

nachfolgend der aktuelle Spielbericht zu unserem Auswärtsspiel am letzten Samstag 03.10.2015 gegen den SV Nollingen.

Vor dem Spiel war der Mannschaft und mir bewusst, dass dieses Spiel wieder einen total anderen Charakter haben wird, wie das Spiel gegen den SV Schopfheim.

Vor dem Spiel gab ich der Mannschaft nur zwei Sachen mit auf den Weg: Sie sollten den Ball laufen lassen und konsequent bis zur 70. Minute zu Ende spielen.

So begann die Partie auch gleich mit zwei guten Möglichkeiten für uns, in denen wir in Führung hätten gehen können. Nur vereitelte dies die Defensive der Nollinger mit vereinten Kräften. In der achten Minute war es dann aber soweit, nach schöner Paß-Staffette spielte Daniel einen genialen Pass in den Lauf von Jonas, der über Rechts außen kaum zu halten war. Dieser lief mit dem Ball fast bis auf die Grundlinie und spielte ihn anschliessend flach scharf vor das Tor. Dort fand er Sebastian, der mit seinem ersten Versuch noch scheiterte, beim Nachsetzen aber seinen 9. Saisontreffer erzielen konnte.

Die Folgenden dreizehn Minuten gestalteten sich etwa so: Wir ließen Ball und Gegner laufen und kontrollierten das Spiel. Der Gegner kam lediglich zwei mal vor das Tor. Nennenswert war nur der Freistoß den der Gegnerische Spieler an die Latte hämmerte ansonsten Stand die Abwehr um Mattis, Romeo und Gianluca.

Aus der Dominanz die wir in diesem Spiel ausstrahlten war es nur eine Frage der Zeit bis der nächste Treffer fallen sollte. Und dies passierte in der 21. Minute. Wieder war es Daniel der einen diagonalen Flugball nach rechts spielte, mit dem er Jonas auf die Reise schickte, dieser den Ball sauber mitnahm und mit einem strammen Spannschuss den Ball zum 0:2 links unten in die Maschen donnerte.

Keine zwei Minuten später sollte es erneut Grund zum Jubeln geben. Dieses Mal spielten wir uns über die linke Seite durch. Emir lief zur Grundlinie, konnte aber den Ball nicht in die Mitte flanken da sein Bewacher ihm dicht auf den Fersen war so drehte er nochmals ab und spielte den Ball nach hinten zu Urtan, der seine technischen Fertigkeiten unter Beweis stellte, zwei Mann ausspielte und in Richtung Tor startete. Sein Schuss wurde zwar noch abgewehrt doch Daniel war zur Stelle der mit seinem 5. Saisontreffer den Ball dann ungehindert zum 3:0 einschieben konnte.

Zwingende Chancen gab es dann bis kurz vor der Halbzeit nicht mehr. Nur noch eine. Sebastian wurde Richtung Tor geschickt der dann im 16er unsanft gebremst wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte Urtan eiskalt zum 0:4.

Halbzeit!!!

Nach der Pause gleiches Bild: Wir kontrollierten das Spiel und ließen den Ball laufen. Hier muss ich dann auch mal unsere Fans ansprechen. Bei einem Pausenstand von 0:4 in einem Spiel, das wir über die ganze Distanz beherrschen und in dem nichts mehr hätte schief gehen können, solltet ihr euch doch etwas zurückhalten. Unsere Jungs weiter nach vorne pushen sagt niemand was. Aber gegen den Schiedsrichter können wir nur verlieren.

Jetzt zurück zum Spiel. Wie in der ersten Halbzeit dauerte es nur acht Minuten, bis wir erneut jubeln konnten. Dieses Mal wurde der Ball an der Mittellinie zu Emir gespielt, der zu einem Solo über links außen ansetzte und seinem Gegenspieler mit seinem wahnsinnigen Tempo keine Chance ließ und in den Strafraum zog und erneut fasst von der Grundlinie den Ball in den Rücken der Abwehr in Richtung Elfmeterpunkt spielte. Dort wartete Urtan schon auf den Ball, der nur noch den Fuß hinhalten musste und es stand 0:5

Nur zwei Minuten später kam der SV Nollingen zum Ehrentreffer. Ein langer Ball der Nollinger Defensive auf deren Stürmer lief unser Sechser Gabriel, der auch ein starkes Spiel ablieferte, locker ab, spielte den Ball zu Niklas zurück, der diesen stoppen wollte. Doch der katastrophale Untergrund machte einen Strich durch die Rechnung. Dadurch sprang der Ball kurz vorher nochmal auf und über den Fuss und kullerte somit ins Tor. Die Situation wäre so perfekt gelöst gewesen, also keinen Kopf machen Jungs.

In der 63. Minute spielte wieder einmal Daniel, der an diesem Tag ein starkes Spiel ablieferte, einen sensationellen Diagonalball nach rechts wieder in den Lauf von Jonas, der wie schon in der ersten Halbzeit durchmarschierte und auf 1:6 erhöhte.

Kurz vor Ende der Partie fiel dann noch das Tor des Tages. Der Ball wurde zu Urtan ans 16 er Eck gespielt, der diesen annahm zwei Gegenspieler ausspielte und mit einem sehenswerten Lop auf 1:7 erhöhte, was dann auch der Endstand war.

Fazit: Auch wenn die Platzverhältnisse katastrophal waren, ist es uns doch gelungen das Spiel zu kontrollieren und wir haben den Ball gut laufen lassen.

Unser nächstes Spiel findet am 17.10.2015 um 14.00 Uhr in Nöggenschwiel statt.

Das Spiel gegen den SV Rheintal wurde auf den 21.10.2015 um 18.00 Uhr verlegt.

Euer Trainer Markus Hristianovic