Ungefährdeter Sieg im Pokal gegen den SC Lauchringen

Druckversion
Spieldatum: 
Mittwoch, 7. Oktober 2015
Mannschaft: 
A1
Heimmannschaft: 
SC Lauchringen
Gastmannschaft: 
FC Tiengen
Spielbericht: 

Da es für die Tiengener A-Jugend in der Liga nicht so gut läuft (1 Sieg, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen) sollte nun im Pokal gegen den Nachbarn ein Sieg her. Mit der richtigen Einstellung startete man in dieses Spiel, war sofort Spielbestimmend und zeigte wer in die nächste Runde einziehen wollte.

Mit der ersten Aktion des Spiels in der 5. Minute erzielte man auch gleich das 1:0. Nach einem Foul an Selimcan Öz auf der linken Seite, flankte Timo Stürzl den Freistoß vors Tor. Arber Canaj stand richtig und drückte den Ball über die Linie. Nur neun Minuten später erhöhte Jannis Pietzke auf 2:0. Diesmal eine Aktion über die rechte Seite. Philipp Maier mit der frühen Flanke aus dem Halbfeld, welche Jannis lediglich verlängern musste um sein erstes Tor in diesem Spiel zu erzielen.

Danach vergaben die Tiengener weitere gute Chancen zur höheren Führung. Lauchringen kam ab der 20. Minute besser ins Spiel, scheiterte aber meistens schon an der Verteidigung mit Philipp Maier, Lars Haag, Alexander Strittmatter und Mehmet Bulmus. Beste Akteure auf Seiten der Lauchringer waren die Ex-Tiengener Dennis Gallmann und Marvin Schlatter. Nach einem Angriff der Lauchringer zappelte der Ball auf einmal im Tor, doch Schiedsrichter Vogelbacher entschied auf Abseits. Im direkten Gegenzug zu dieser Situation spielte Maximilian Seipp einen Ball gen Timo Stürzl, welcher kurz vor dem Strafraum zu Fall gebracht wurde, logische Folge ein Freistoß aus guter Position. Timo verwandelte den Freistoß direkt in die Torwartecke zum 3:0 in der 29. Minute. Genau zehn Minuten später machte Jannis seinen Doppelpack perfekt. Nach einer Kombination mit Selimcan, stand Jannis frei vor dem Lauchringer Torwart und schob trocken ein.

Nach der Halbzeit war das Spiel nun offener. Lauchringen agierte offensiver und die Defensive war nun mehr gefordert. In der 47. Minute kam Lauchringen dann einmal durch. Dennis Gallmann traf mit einem satten Schuss aus 11 Metern in die linke Ecke zum 1:4. In der folgenden Zeit verflachte das Spiel ein wenig. Die wenigen Chancen die beide Mannschaften hatten wurden vergeben und deshalb dauerte es bis zur 90. Minute ehe der nächste Treffer viel. Maximilian Seipp mit einer Flanke mit links, diesen Fuß hat er eigentlich nur zum Buseinsteigen, Emre Naz in der Mitte mit dem Kopf zum 5:1 Endstand.

Fazit: Ein verdienter Sieg für den FCT, weil die Lauchringer Offensive nie richtig ins Spiel gefunden hat und man diesmal auch kompakter agierte und verteidigte.