Unsere Erste holt sich die Bezirksligameisterschaft

Druckversion
Spieldatum: 
Samstag, 10. Juni 2017
Mannschaft: 
FC Tiengen 1
Heimmannschaft: 
FC Rot-Weiss Weilheim
Gastmannschaft: 
FC Tiengen 1
Spielbericht: 

Mit einem souveränen Auswärtssieg beim bereits abgestiegenen FC Rot-Weiß Weilheim machte unsere Erste eine Woche nach dem Aufstieg nun auch die Meisterschaft in der Bezirksliga Hochrhein fest und sicherte sich damit das Double am Hochrhein. Dabei dauerte es dann doch recht lange, bis die zahlreich mitgereisten Tiengener Anhänger einen Grund zum Jubel bekamen, abgesehen vom Zwischenstand aus Schönau.

Auf zwei Spieler musste unser Trainergespann verzichten: Martin Hackenberger und Erdal Kizilay. Martin wurde durch Robin Matt im Tor vertreten, der sein letzte Spiel für den FC bestritt. Die Kapitänsbinde übernahm Alberto Di Girolamo. Im Mittelfeld stand Steffen Huber wieder zu Verfügung.

Unsere Mannschaft ging mit großem Selbstvertrauen in das Saisonfinale. Sie bekam das Spiel schnell unter Kontrolle und erarbeitete sich ein Übergewicht im Mittelfeld. Die logische Konsequenz waren dann auch Großchancen durch Sven Maier, Tomas Masek und Nico Ködel. Die Gastgeber blieben über weite Strecken eher harmlos, wurden sie doch früh beim Spielaufbau unter Druck gesetzt und somit zu langen Bällen gezwungen. Meist kamen diese nicht an und wurden von unserer Viererkette neutralisiert.
So ging es dann, für die Weilheimer eher schmeichelhaft, torlos in die Halbzeitpause.

Zweite Halbzeit, gleiche Situation: Das Team von Trainer Georg Isele und Björn Winter spielte weiter konzentriert. Weilheim versuchte etwas höher zu stehen und auf Abseits zu spielen, wurde aber immer wieder in die Defensive gezwungen.
In der 53. Minute war es dann soweit: Steffen Huber spielte einen perfekten Ball in die Nahtstelle der Weilheimer Abwehr auf Tomas Masek, der nach kurzem Antritt frei vor Matthias Kaiser auftauchte und zur Tiengener Führung abschloss.
Nur fünf Minuten später setzte sich Daniel Albicker auf der rechten Seite durch und spielte den Ball in den Weilheimer Strafraum. Dort legte Sven Maier all seinen Frust über die vergebenen eigenen Chancen in seinen Schuss und "zimmerte" den Ball aus sieben Metern in das Tor der Gastgeber.

Auch in der Folge versuchte die Erste das Tempo hoch zu halten und die Gastgeber nicht ins Spiel kommen zu lassen. Das gelang zwar nicht immer, aber alle gefährlichen Situation wurden mit Können und auch einer Portion Glück überstanden. Erwähnenswert noch eine Megachance durch Tomas Masek, der einen Ball von Daniel Albicker per Seitfallzieher auf das Tor brachte. Das Gütesiegel "Tor des Jahres" wäre sicher verdient gewesen, doch Matthias Kaiser reagierte mindestens genauso erwähnenswert und wehrte den Schuss ab.

Herzlichen Glückwunsch zum Double an die Trainer Georg Isele und Björn Winter und die gesamte Mannschaft. Wir wünschen Euch alles Gute und viel Erfolg in Eurer Landesligasaison 2017/18. Auf geht´s Tiengen, kämpfen und siegen.

Videos: 
Die Highlights aus dem Meisterschaftsspiel der Ersten vom 10.06.2017
Galeriebilder: