Verdienter Sieg der U 15

Druckversion
Spieldatum: 
Mittwoch, 30. September 2015
Mannschaft: 
C1
Heimmannschaft: 
FC Tiengen 08
Gastmannschaft: 
SV Schopfheim
Spielbericht: 

Liebe Sportfreunde,

An dieser Stelle noch eine kurze Zusammenfassung der ersten drei Partien der noch jungen Bezirksliga Saison mit anschließender Berichterstattung des aktuellen Spieltages!

Unsere ersten drei Gegner hießen FC Wallbach, SG Geißlingen und SG Stühlingen. In allen drei Begegnungen konnte sich meine Mannschaft souverän durchsetzen und wir konnten uns mit einer optimalen Tor- und Punkteausbeute an der Tabellenspitze festsetzen. Dennoch war uns allen bewusst, dass es kein Spaziergang durch die Saison geben würde und noch Gegner kommen, die uns mehr abverlangen würden, wie in den ersten drei Partien.

So kam es dann auch am gestrigen Mittwoch Abend zum Nachholspiel im Tiengener Langensteinstadion. Der SV Schopfheim war zu Gast und es wurde, wie wir alle vermutet hatten, das erwartet schwere Spiel. Die Schopfheimer rangierten auf dem zweiten Tabellenplatz und somit konnte man vom Topspiel des Ersten gegen den Zweiten reden.

Zu Beginn der Partie gingen die Gäste aus Schopfheim ein enormes Tempo und versuchten durch ihr Pressing uns in Verlegenheit zu bringen, was ihnen in den ersten zehn Minuten auch gelang. Meine Mannschaft fand spielerisch keine Mittel sich aus dieser Bedrängnis zu befreien. Schon mal vorweg, wir haben es in der ersten Halbzeit nicht geschafft unser Pass-Spiel aufzuziehen, geschweige denn das Spiel zu kontrollieren und den Gegner zu dominieren. Auf unserer Seite versuchte meine Mannschaft dann teilweise mit langen oder einfachen Bällen über den Flügel in den Lauf unserer zwei Road Runner Jonas und Emir zu agieren. Dadurch mussten die zwei immer in Laufduelle im 1 gegen 1 was natürlich sehr viel Kraft kostete, und dieses Tempo hätten sie mit Sicherheit nicht 70 Minuten lang gehen können. Aber es gab nur diese Möglichkeit, weil wir in der ersten Halbzeit einfach nicht zu unserem Spiel finden konnten. So waren dann immer die Abwehrspieler des Gegners zur Stelle, die die Situation klären konnten oder es wurde zu überhastet abgeschlossen.

Auf Gegners Seite spielte man vorzugsweise mit langen Bällen. Da sie auch zwei schnelle Stürmer auf Ihrer Seite hatten, brachten sie unsere Abwehr das ein oder andere Mal in Verlegenheit. Die Absprache wollte einfach noch nicht funktionieren. Aber da gab es ja noch jemanden, der seinen Kasten an diesem Abend sauber halten wollte. Unser Torwart Niklas hatte einen Weltklasse-Abend und die Mannschaft konnte sich bei Ihm bedanken, dass er sie mit seinen überragenden Paraden im Spiel hielt. Die gegnerische Offensive verzweifelte restlos. An diesem Abend hätte kommen können wer will, wenn man Niklas braucht ist er einfach da.

So endete eine zerfahrene erste Halbzeit 0:0 und meine Jungs konnten erstmal durchschnaufen.

Nach der Pause fanden wir von Beginn an viel besser ins Spiel. Die Konzentration war voll da und die Jungs besannen sich auf das was ihnen Spaß macht, nämlich das Fußballspielen miteinander. Der Ball lief jetzt durch die eigenen Reihen. Die C1 ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und spielt einfache Bälle zum nächsten Mitspieler, die sich immer wieder anboten. So dauerte es auch nur bis zur 39. Minute, bis das 1:0 fiel. Es war ein sehenswerter Spielzug über Urtan, der einen genialen Ball durch die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr in den Lauf unseres Torjägers Sebastian spielte. Der nahm den Ball sauber an und konnte damit seinen siebten Saisontreffer markieren. Nur eine Minute später das gleiche Bild. Der Ball lief von einer Station zur nächsten bis er wieder bei Urtan landete, der erneut einen Schnittstellenball in den Lauf von Sebastian spielte. Der ließ sich auch dieses Mal nicht zwei mal bitten und erhöhte eiskalt zum 2:0. Saisontreffer Nr. 8!!!

In der Folge wurde weiter munter nach vorne gespielt und es ergaben sich weitere Möglichkeiten die zu Toren hätten führen können. Nur war immer eine Fußspitze dazwischen, die das verhinderte. Aber alle Bemühungen der gegnerischen Abwehr brachten nichts, denn in der 54. Minute wurde wieder ein Paß durch die Gasse, diesmal in den Lauf von Emir gespielt, der aus spitzem Winkel flach ins rechte lange Eck zum 3:0 einschob und somit seinen sechsten Saisontreffer erzielte.  Auch nach diesem Tor gab es weitere Möglichkeiten. Nur wurde mal zu hoch gezielt oder der Schiedrichter erkannte auf Abseits. Somit wollte der vierte Treffer einfach nicht fallen.

Auch unsere Defensivabteilung um Romeo und Gianluca sollte noch erwähnt werden. Bei den wenigen Vorstößen des Gegners in der zweiten Halbzeit brannte hinten nichts mehr an. In den Zweikämpfen waren beide sehr präsent und ließen ihren Gegenspielern keine Chance.

Die Erkenntnis aus dem Spiel: Die erste Halbzeit sollten wir schnell vergessen. Kompliment an die Mannschaft zweite Halbzeit war viel besser. Es bleibt aber noch viel zu tun.

Unser nächstes Spiel bestreiten wir bereits am kommenden Samstag 03.10.2015 um 13.00 Uhr in Nollingen.

Euer Trainer

Markus Hristianovic