Wenigstes nicht zweistellig

Druckversion
Spieldatum: 
Mittwoch, 25. März 2015
Mannschaft: 
E3
Heimmannschaft: 
FC Tiengen 08 E3
Gastmannschaft: 
SV Murg E2
Spielbericht: 
An sich ist es eine positive Entwicklung, dass beim Training am vergangenen Montag bis auf eine Ausnahme die E3 vollständig anwesend war und sogar zwei neue Spieler verzeichnet werden konnten. Bei der E2 sah es viel schlechter aus, mit Verletzten und anderen Problemen. Aber es bleibt nun abzuwarten, ob die Aushilfe der E2 bei den ersten beiden Spielen vielleicht schädlicher war, als man auf den ersten Blick sehen konnte.

Die E3 begann jedenfalls äußerst defensiv. SV Murg 2 hingegen drängt die gesamte Mannschaft von Tiengen geradezu in und um den eigenen Strafraum zusammen. In den ersten 15 Minuten gelangen keine Befreiungsschläge. Und in dieser Zeit gelangen Murg in der 5., 8., 11. und 15. Minute vier Treffer, die weh taten und die Probleme in der Defensive klar aufzeigten. Doch dann konnte sich die E3 immer wieder lösen, kam zu Chancen, die aber nicht wirklich zwingend waren. Immerhin war das Spiel an sich nun erst einmal ausgeglichener. Es blieb beim 0:4 zur Halbzeitpause.

Der Schwung wurde zunächst auch in die zweite Halbzeit gerettet. Doch dann ging der Torreigen in der 33., 35., 36. und 38. Minute erneut auf Seiten von Murg los. Der fand seinen Abschluss dann in der 41. Minute mit dem 0:9. Zwischendurch gelang es der Offensive zwar doch immer wieder eine Befreiung aus der Umklammerung von Murg. Aber richtige Torgefahr kam nur einmal auf. Und diesen Versuch parierte der Torhüter von Murg souverän.

Am Ende blieb der E3 immerhin ein zweistelliges Ergebnis erspart. Das hatte die Mannschaft vor allem immer wieder Torhüter Gianluca Reale, der einige Versuche der Murger parieren konnte. Und zum Anderen war es auch der mangelnden Chancenverwertung von Murg zu verdanken.

Auf Denis Bajrami, Trainer der E3 wird jetzt zukommen die Mannschaft wieder aufzurichten, denn so eine Klatsche ist immer nicht einfach zu verdauen. Immerhin hat SC Lauchringen 3 mit 4:11 gegen Dogern auch eine nicht kleinere Klatsche einfahren müssen. Und unsere E3 ist nicht auf den letzten Platz der Tabelle abgerutscht. Das kann schon etwas weiterhelfen. Kopf hoch Jungs. Das nächste Spiel wird wieder besser werden.